Trace Matrix - Business Use Case zu Use Case

Allgemeine Diskussion von Features, Bugs oder Requests. (Offen für alle registrierten Nutzer)

Moderatoren: Carsten Pfeiffer, gebit

Trace Matrix - Business Use Case zu Use Case

Beitragvon riesel » 02.03.2011, 12:25

Hallo,
die Trace Matrix ist ein tolles Feature um Übersicht zu behalten. Ich experimentiere gerade mit verschiedenen Möglichkeiten der Abbildung unserer Fachlichkeit in das Metamodell. Unsere Spezifikation hat zwei Level. Man könnte sagen Grobdesign und Feindesign. Diese beiden Level müssen strukturmäßig unterschieden werden. Zwei Abbildung habe ich probiert.

1. Für das Grobdesign Request (Funktionale Anforderungen) und für das Feindesign Use Cases. Hier konnte ich die Trace Matrix sinnvol einsetzen um die Use Cases für eine Anforderung aus dem Grobdesign zu mappen.
2. Für das Grobdesign Business Use Cases und für das Feindeisgn Use Cases. Hier hatte ich keine Möglichkeit in einer Trace Matrix die Abhängigkeit zusehen und zu managen, da diese nur das Mapping Business Use Case zu Business Rules zulässt.

Mir gefällt die Abbildung 2. besser, daher würde mich interessieren.
a) Lässt das Metamodell so ein Mapping nicht zu (m.E. müsste das gehen)
b) Ist das einfach nicht als Feature in der CE vorgesehen, kann aber mit der EE nachgerüstet werden?

Außerdem: Wie schwierig wäre es, wenn ich eine solche Matrix in meinen Report ausgeben wollte (EE)

Gruß, riesel
riesel
 
Beiträge: 15
Registriert: 27.02.2011, 19:26

Re: Trace Matrix - Business Use Case zu Use Case

Beitragvon Carsten Pfeiffer » 03.03.2011, 10:20

Hallo riesel,

in der Tat sollte eigentlich nicht die Fachlichkeit an das Metamodell angepasst werden, sondern das Metamodell an die Fachlichkeit. Genau das ist mit der Enterprise Version möglich. Dort gibt es einen "Metamodeller", mit dem die Fachlichkeit in Dokumenttypen, deren Beziehungen zueinander, etc. abgebildet wird.

Die mitgelieferten Enterprise- und "Simple-" Metamodelle sind beispielhafte Metamodelle, die in vielen Szenarien absolut ausreichen. Wenn man sich jedoch zu sehr "verbiegen muss", um seine Fachlichkeit oder den Prozess darin wiederzuerkennen, sollte man über ein geeigneteres Metamodell mit der Enterprise Edition nachdenken.

Die Matrix in einen PDF-Export einzubinden ist per se nicht vorgesehen. Im Rahmen einer Enterprise-Lizenzierung könnte soetwas jedoch ermöglicht werden. Alternativ könnte man die Trace-Matrix vor dem Export erstellen und per Screenshot an ein Dokument anhängen, welches mitexportiert wird.

Viele Grüße,
Carsten Pfeiffer
Carsten Pfeiffer
 
Beiträge: 139
Registriert: 14.03.2007, 14:47


Zurück zu Community Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron